Trennung auf Zeit – wenn Sie vielleicht wieder zurück wollen

Trennung auf Zeit

Paare, die eine Zeit ihres Leben miteinander verbracht haben – vielleicht Jahre oder Jahrzehnte, haben immer mal wieder eine Krise. Krisen sind jede für sich auch eine Chance. Es spricht nichts dagegen, Entwicklungen zu hinterfragen und Veränderungswünsche zu thematisieren.
Es gibt aber Zeiten, in denen alles in Frage gestellt wird. Sind wir noch ein Paar? Haben wir eine gemeinsame Zukunft? Haben wir uns auseinander entwickelt? Finden wir wieder zueinander? Trennung oder nicht?
Niemand verlässt gerne einen Partner, zu dem eine tiefe Verbindung bestand. Das Paar hat viel gemeinsame Zeit miteinander verbracht – verbindende Erfahrungsschätze. Paare sollten sich Zeit nehmen für den Wunsch nach wesentlicher Veränderung. Entscheidungen sind schnell getroffen und können eventuell nicht mehr rückgängig gemacht werden. Ein gesagt, getan wird schnell bereut. Es steht vieles auf dem Spiel und in Frage. Eine Trennung kann zu einem Fehler mit Folgen und bereuen werden.

Eine Trennung auf Zeit hält alle Türen offen

Wenn eine Trennung alternativlos erscheint, dann ist eine Trennung auf Zeit eine mögliche Variante. Beide Partner haben so die Möglichkeit ihre Trennungsabsichten zu überprüfen, ohne sich auf eine absolute Trennung festzulegen. Eine Trennung auf Zeit hält alle Türen offen – eine Rückkehr in die Partnerschaft bleibt möglich. Sie ist nicht zu verwechseln mit einer Hin- und Her-Mentalität. Es wird ein deutliches Zeichen gesetzt.
Jeder hat Zeit für sich alleine und Zeit zum überlegen. Vielleicht unternimmt man eine Reise und erlebt, wie man sich dabei fühlt. Dabei wird man feststellen, ob einem der Partner fehlt und wie man mit dieser neuen Situation zurecht kommt.
Eine Trennung auf Zeit kann zu einer Trennung auf Dauer werden – das muss sie aber nicht. Es kann sein, dass beide feststellen, eine endgültige Trennung sei gar nicht notwendig.
Vielleicht wird beiden klar, dass es ausreichend ist, wenn jeder eine eigene Wohnung hat, in der man einfach mal für sich selbst sein kann. Beide können sich gegenseitig besuchen – mal bei dem einen und ein anderes mal bei dem anderen. Aus dem Ja-Nein-Gefühl ist wieder ein Ja geworden.
In einer Paartherapie oder einer Eheberatung sind Trennungsabsichten immer mal wieder Themen. Das Gute daran ist, dass Themen dort viel Raum bekommen. Es können Vereinbarungen getroffen und Lösungsversuche mit Unterstützung begleitet werden. Ein Aussetzen der Paarbeziehung auf Zeit ist eine Möglichkeit um ein Zeichen zu setzen, eine Trennungsabsicht zu überprüfen, gegebenenfalls wieder zueinander finden und eine Trennung zu umgehen.

Wie lange sollte eine Trennung auf Probe andauern?

Dafür gibt es keine pauschale Empfehlung. Empfehlenswert ist eine vorläufige räumliche Trennung, d. h. dass jeder erst mal für sich in einer eigenen Wohnung lebt. Die Dauer ist davon abhängig, wie lange es braucht bis Klarheit über die beiderseitigen Bedürfnisse entsteht. Das ist erfahrungsgemäß sehr unterschiedlich. Sie können eine feste Zeit vereinbaren und wenn diese nicht ausreichen sollte eventuell verlängern. Wenn Sie eine feste Zeit festlegen, dann sollte der Zeitraum nicht zu kurz gewählt werden. Vielleicht habe Sie Anregungen für diesen Beitrag, dann können Sie gerne einen Kommentar hinterlassen. Wie sind Ihre persönlichen Erfahrungen mit einer Trennung auf Probe? Haben Sie einen solchen Weg als hilfreich erlebt? Konnten Sie gewisse Punkte klären und dadurch nachhaltige Veränderungen einleiten und vielleicht die Beziehung retten?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.