Lebensentwürfe in der Partnerschaft

Update: 22.12.2021: Es haben sich einige Änderungen der Schwerpunkte im Text ergeben: Ich gehe in der Mitte des Textes auf die Praxis der Systemaufstellarbeit mit Paaren ein.

Wenn man Paare danach fragt, wie sie ihr Leben gestalten wollen, dann geraten einige ins Grübeln: Wie soll ich wissen, was in zehn Jahren ist. Passt der Mann, den ich Liebe, eigentlich zu mir? Er ist ein toller Mann, keine Frage, aber haben wir die gleichen Ziele? Hat die Beziehung Zukunft?
Bei diesen Fragen geht es allesamt um die sogenannten Lebensentwürfe und Vorstellungen von einem zukünftigen gemeinsamen Leben.

Die Vorstellungen von einem gemeinsamen Leben bleiben womöglich vage. Dann sind sie halbbewusst. Es gibt die Möglichkeit sich mit diesen Fragen systematisch zu beschäftigen. Die Auseinandersetzung mit dem Partnerschaftsleitbild schafft Bewusstheit und kann damit einem Paar sehr viel geben.

Lebensentwürfe - ein Paar lebt den amerikanischen Traum
Lebensentwürfe in Partnerschaften

Paartherapie Gespräche – Lebensentwürfe besprechen und verstehen

In einer Paartherapie ist es möglich über Lebensentwürfe zu sprechen. Wie möchtest du leben und wie möchte ich leben? Wie wollen wir als Paar leben? Das ist auch im Rahmen einer Paartherapie online Sitzung möglich.
Innerhalb einer Paartherapie ist das ratsam, wenn in der Beziehung unterschiedliche Vorstellungen von einem gemeinsamen Leben zu immer wiederkehrenden Unstimmigkeiten führen. Das betreffende Paar kann sich bei so einem Gespräch begleiten lassen und darüber reden lernen. Unterschiedliche Lebensentwürfe lassen sich auch systemisch aufstellen. Dafür kann man ein Systembrett nutzen.

Das Systembrett macht Einstellungen konkret

Systembrett Aufstellungen in der Paartherapie Hamburg. Bei dieser Vorgehensweise wird beiden das Lebensmodell der Partnerin, bzw. des Partners sozusagen vor Augen geführt. Die abweichenden Einstellungen und Wünsche der Partnerin, bzw. des Partners werden offensichtlich und dementsprechend vergegenwärtigt. Es entsteht Bewusstheit darüber, was die Partnerin, bzw. der Partner eigentlich will. Auch einem selber wird dann mehr und mehr bewusst, wie die eigenen Wünsche bezogen auf die Zukunft aussehen.

Diese Form des Arbeitens schafft neue Räume und Möglichkeiten für die Paarentwicklung: Es wird nicht länger über die eigenen Wünsche hinweggedacht. Bei der Systemischen Aufstellungsarbeit mit Figuren werden Beziehungssysteme aufgebaut. Diese werden angeschaut und besprochen. Über diese Figuren kann man nicht hinwegschauen, so wie man üblicherweise über Äußerungen des Partners oder den eigenen Einstellungen hinweg denkt.

Die Wünsche der Partnerin bzw. des Partners bleiben im Blick – sie werden konkret. Das sind gute Voraussetzungen um Bedürfnisse zu besprechen.
Viele Paare scheuen sich vor der Konfrontation mit den Lebensentwürfen des Partners. Aber eigentlich sind es noch eher die eigenen Wünsche, vor denen Angst besteht. Für das jeweilige Paar geht es dabei auch um ein Sich-Anvertauen-Können. Damit das gelingen kann, versuche ich den Paaren zu helfen. Wichtig hierfür ist ein sicherer Rahmen, bei dem sich die Paare gut fühlen können. Letztlich empfinden viele Paare die Aufstellarbeit als entlastend: Ja, das ist es. Endlich wird das mal ausgesprochen. Endlich ist es raus.

Das Partnerschaftsleitbild – systematisch aufzeigen was ist

Wenn Paare an bestimmten Punkten immer wieder aneinander geraten, z. B. wegen der gemeinsamen Lebensplanung und Ziele, dann kann die Beschäftigung mit dem Partnerschaftsleitbild eventuell helfen. Partnerschaftsleitbilder umfassen Empfindungen, Vorstellungen und Gedanken über sämtliche Lebensbereiche, die für das partnerschaftliche Zusammenleben von Bedeutung sind. Diese sind Kinder und Erziehung, Arbeit und Karriere, gesellschaftliche Teilhabe aber auch alternative Lebensformen, Wohnen usw. Partnerschaftsleitbilder können sehr unterschiedlich sein oder aber sehr ähnlich: So kann ein Paar gleichartige Wünsche haben bezüglich einer zukünftigen Lebensform. Dann kann es sich gemeinsam und authentisch für ein Leben im ländlichen Raum entscheiden oder für das Leben in einer Großstadt.

Wenn die Lebensentwürfe verschieden sind oder es werden

Paare können eine weitestgehend kompatible Lebensplanung haben. Das sind dann gute Voraussetzungen für die gemeinsame Zeit. Andererseits können Paare sich auch auseinander entwickeln. Wenn einer der Partner beruflich Karriere macht und die Interessen sich verändern, dann kann das eine Partnerschaft belasten. Eventuell erlebt diese bzw. dieser das Zusammensein mit der Partnerin bzw. dem Partner dann nicht mehr als erfüllend und interessant. Das kann dazu führen, dass man mit dem Partner nebeneinanderher lebt. So kann es auch zu einer Trennung kommen.

Der Partner hat plötzlich neue Zukunftswünsche – letzte Ausfahrt Paartherapie?

Der Partner kann sich weiterentwickeln und in der Folge die Partnerschaft in Frage stellen:

Olaf ist betrübt: Wir haben uns nicht mehr viel zu sagen, wir unternehmen nichts mehr miteinander, und, und, und. Manchmal denke ich, das ich nicht mehr gut genug für sie bin. Sie kommt immer später nach Hause. Sie bleibt immer länger bei ihren Kollegen. Auch sonst lässt sie mich immer warten. Interessierst sie sich nicht mehr für mich? Früher waren wir gemeinsam wandern oder sind zusammen essen gegangen. Und heute?

Auch Tina denkt häufiger über die Partnerschaft nach: Passen wir noch zueinander. Haben wir jemals zueinander gepasst? Wir haben keine gemeinsamen Hobbys. Können wir uns eigentlich über die wirklich wichtigen Dinge unterhalten? Das konnten wir doch früher. Gibt es noch Überschneidungspunkte? Auf jeden Fall haben wir uns aus den Augen verloren. Aber wie sage ich es ihm?

Aus dem Schatten des Partners heraustreten

Es ist möglich, dass das bisherige Verständnis von Partnerschaft ins wanken gerät. Das passiert dann, wenn einer der Partner sich weiterentwickelt und einen neuen Weg einschlägt. Hat er sich bisher dem Partner eher untergeordnet, dann tritt er nun aus dem Schatten des Partners hervor und entdeckt ganz neue Seiten an sich: Das Selbst.

Melanie überlegt: Eigentlich blieben meine Wünsche doch immer auf der Strecke. Immer wenn ich meine Berufswünsche äußerte, dann passten die Berufsbilder angeblich nicht zu mir. Erst störte ihn dieses und beim nächsten Mal jenes.

Konkurrenz in den eigenen vier Wänden – Realitäten in der Partnerschaft

Erschwerend kommt in manchen Partnerschaften das Thema Konkurrenz hinzu. Wenn einer der Partner Erfolge im Beruf hat und der andere sich abgehängt fühlt, dann kann der Eindruck entstehen, dass man zusammen um die Wette läuft.

Eine Entscheidung für einen Partner und für die gemeinsame Lebensplanung ist somit keine Garantie für eine fortwährende Beziehung. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Paar bewusst für eine Partnerschaft entscheidet, ist mit einem Partnerschaftsleitbild aber größer. Dementsprechend erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Paar zusammenbleibt. Diesem Thema begegne ich in der Trennungsberatung in Hamburg.

Verschenkte Jahre?

Es gibt manche Themen, bei denen Paare immer wieder aneinander geraten. Diese Themen sind meistens schon früh in der Beziehung erkennbar. Am Anfang einer Beziehung lassen sie sich jedoch leicht überdecken bzw. beiseite schieben. Im Verlauf der Beziehung werden unsere unterschiedlichen Ansichten und Bedürfnisse immer öfter offenbar. Manchmal werden daraus regelrechte Machtkämpfe, die viel Kraft kosten.

Monika ist frustriert: „Es sind verschenkte Jahre. Hätten wir doch ganz am Anfang unserer Beziehung auch mal darüber gesprochen, was wir eigentlich voneinander wollen.“ Rückblickend erkennt sie: Immer wieder gab es Unstimmigkeiten, wenn es um eine gemeinsame Lebensplanung ging.
In meiner Arbeit mit Paaren in der Paartherapie in Hamburg geht es sehr oft darum, unterschiedliche Zukunftspläne und Lebensmodelle zu verstehen und in den nächsten Schritten zu akzeptieren: Wie kann trotz unterschiedlicher Einstellungen eine erfüllte Partnerschaft möglich werden?

In der Paartherapie geht es auch darum, Widerstände gegen die jeweiligen Wünsche des Partners zu verstehen. Auch die Widerstände rücken natürlich in den Fokus.

FAQ – Häufige Fragen

Wann hält eine Beziehung für immer?

Eine Garantie für eine dauerhafte Beziehung gibt es nicht. Paare können ihre Zukunftswünsche aber miteinander besprechen. Das kann auch im Rahmen einer Paartherapie geschehen. Es kann dort ein Partnerschaftsleitbild gestaltet werden, bei dem systematisch verschiedene Lebensbereiche thematisiert werden. Dadurch lässt sich das Vertrauen in die Beziehung stärken.

Wann hält eine Beziehung für immer?

Dieser Blog mit psychologischen Aufsätzen aus der Welt der Psychologie und der Sexualtherapie soll Fragen stellen und Antworten geben. Ich unterstütze Paare als Dipl.-Psychologe und Heilpraktiker mit Paartherapie und Paarberatung online. Außerdem biete ich die psychologische Trennungsberatung an. Paartherapie können Sie auch direkt vor Ort in einer Praxis in Hamburg buchen.

Möchten Sie in Ihrer Beziehung etwas bewegen? Dann kontaktieren Sie mich einfach 040 89000561 oder schreiben Sie mir: info@paartherapie-hamburg-mh.de

Fragen Sie mich einfach, wenn Sie mehr zu dem Thema erfahren möchte. Am besten kontaktieren Sie mich über das Kontaktformular.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.