Paartherapie Erstgespräch

« Back to Glossary Index

Glossareintrag Editor
Paartherapie-Erstgespräch

Inhaltsverzeichnis
Das Erstgespräch
Die Erwartungen an das Erstgespräch
Die Auftragsklärung

Das Erstgespräch bedeutet: Wir holen uns Hilfe

Das Erstgespräch steht am Anfang einer Paartherapie. Es dient zuallererst dem gegenseitigen Kennenlernen. Das Erstgespräch ist außerdem wichtig für ein notwendiges Arbeitsbündnis. Es dient der Vertrauensbildung: Wenn Paare merken, dass es menschlich passt, dann dient das wesentlich dem Therapieprozess.

Für ein Paar bedeutet das Erstgespräch eine neue Situation. Es markiert den Zeitpunkt bei dem das Paar sich Hilfe holt. Es ist somit auch ein Eingeständnis des Paares, die Krise alleine nicht bewältigen zu können.

Ein Erstgespräch kostet Überwindung. Häufig ist viel Zeit vergangen und es gab viele Versuche, die schwierige Partnersituation alleine zu verändern. Eine Paartherapie wird erst dann in Anspruch genommen, wenn ein Paar zu der Einsicht gelangt: Wir schaffen es nicht alleine. Bevor das passiert, braucht es häufig ein Ultimatum des Partners: Wenn es so weiter geht, dann müssen wir uns trennen. Dann kann es oft nicht schnell genug gehen, einen ersten Termin zu bekommen. Einen Termin bekommt man aber oft nur mit Wartezeit.

Die Erwartungen an das Erstgespräch

Die Erwartungen an das Gespräch sind ganz unterschiedlich: Komme ich genügend zu Wort? Geht es ehrlich zu? Kann ich meine Sichtweisen gut erläutern? Hilft es darüber zu reden?
Häufig sind beide Partner aufgeregt: Sie sprechen mit einem fremden Menschen über sich als Paar. Das ist wirklich eine besondere Situation. Üblicherweise legt sich diese Aufregung schon nach kurzer Zeit. Vielen merken dann, dass es gut tun kann, wenn man über sich als Paar spricht.

Die Auftragsklärung

Im Erstgespräch findet auch die Auftragsklärung statt. Worum soll es gehen in der Paartherapie? Was soll sich verändern? Die Auftragsklärung ist damit nicht abgeschlossen. Sie wird auch in den Folgegesprächen immer wieder ein Thema sein. Häufig verändern sich die Wünsche der Paare, weil sie feststellen, dass es im Grunde genommen um etwas anderes geht, als sie ursprünglich dachten.

Im Erstgespräch erfährt der Paartherapeut, wie sich das Paar die entstandenen Schwierigkeiten insgesamt erklärt. Diese Hypothesen, die die Partner über die Entstehung und Aufrechterhaltung der Symptome haben, stehen dann ganz am Anfang einer Paartherapie.

« Back to Glossary Index