Kränkungen

« Back to Glossary Index

Kränkungen sind ein großes Thema – Kränkungen betreffen jeden. Jeder kennt sie und jeder weiß, wie schmerzvoll sie sind. Kränkungen entstehen z. B. wenn man kritisiert oder übergangen wird. Eine Kränkung führt zu einer seelische Verletzung von besonderer Intensität. Zweifellos sind Kränkungen im Alltag von Paaren und dann eben auch in der Online-Paarberatung und Online-Paartherapie bedeutungsvoll.

Kränkungen entstehen immer dann, wenn das Selbstbild einer Person infrage gestellt wird und wenn der Selbstwert durch etwas geschwächt ist. Eine Kränkung erlebt man gefühlsmäßig, wie einen Angriff die gesamte Person. Gleichzeitig wird eine Kränkung immer auch körperlich empfunden. Wird man kritisiert oder angegriffen, dann kann es sein, dass das einen auch körperlich schwächt. Man denkt dann viel über die Situation nach, man schläft schlecht und am nächsten Morgen hat man Übelkeit und Kopfschmerzen.

Kränkung im Alltag, Beispiel: Linda macht einen Spaziergang und sieht eine Frau, mit der sie sich einmal in der S-Bahn unterhalten hat. Linda grüßt, doch die andere Frau schaut an ihr vorbei und grüßt nicht zurück. Linda ist davon getroffen. Sie denkt eine Zeit lang daran. Natürlich ist ihr klar, dass die andere Frau sie eventuell nicht erkannt hat. Aber trotzdem sind für einen Moment diese Gefühle da: Das ist eine Kränkungsreaktion.

Auch in Paarbeziehungen spielen Kränkungen natürlich eine große Rolle. Dort werden Kränkungen als besonders schmerzhaft empfunden, weil man sich so nah ist. Kränkungen stehen immer im Zusammenhang mit Gefühlen wie Bedrohung, Hilflosigkeit, Ruhelosigkeit, Schmerz und Verwundbarkeit. So lassen sich auch die Verlustängste verstehen, die in Paarbeziehungen vorkommen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Partner Verständnis füreinander entwickeln, voneinander lernen und rücksichtsvoll miteinander umgehen. Offenheit im Umgang mit Verletzungen ist hilfreich: Sprechen Sie mit dem Partner darüber. Andererseits kann ein Paartherapeut auch immer wieder an die wichtige Selbstfürsorge erinnern. Achtsamkeitspraxis kann diesen Prozess unterstützen. Diese kann in einer Paartherapie, auch in einer Paartherapie Online, vermittelt werden.

« Back to Glossary Index