Beziehung retten – was tun bei Zweifel am Partner?

Wenn die ersten Zweifel kommen…

Der Partner hat sich verändert. Er ist nicht mehr der vom Anfang. Was bedeutet das? Habe ich mich geirrt? War ich damals blind, als wir uns kennenlernten?
Wenn Paare einige Zeit zusammen sind, dann kommt irgendwann – und das ist bei vielen Paaren so – diese Phase. Der Liebeszauber aus der ersten Zeit – häufig das erste Jahr – geht vorüber und Zweifel machen sich breit.

beziehung retten paargespräche

Das Wort Ernüchterung beschreibt diesen Wechsel sehr treffend, wie ich finde. Einige sind jetzt irritiert: So habe ich mir das nicht ausgemalt. Er bzw. sie hat sich verändert.
Wenn das Herzrasen vorüber ist, dann kommt es sehr häufig zu Streit und Auseinandersetzungen mit dem Partner. Häufig kommt es in dieser Zeit zur Trennung und das ist sehr Schade. Es ist ein Irrglaube, dass es immer so weitergeht – die großen Gefühle für den Partner für immer und ewig. Leider steht niemand neben ihnen, der ihnen ins Ohr flüstert: „Das Verliebtsein ist vorbei. Es beginnt jetzt ein neuer Abschnitt. Du bist auf dem richtigen Weg. Es ist nichts verkehrt und ihr habt Chancen für eine erfüllte Liebesbeziehung.“

Aus der Verschmelzung der ersten Zeit wird jeder Partner wieder er Selbst. Die Eigenarten bzw. Macken des anderen werden nun bemerkt: Wie er die Hose trägt, wie sie spricht, das ist merkwürdig. Eigentlich hat er eine große Nase. Ist mir die damals nicht aufgefallen? Einige kommen mit dieser Ent-Täuschung nicht zurecht und fangen an zu überlegen, ob es ein Irrtum war sich für diesen Menschen zu entscheiden.

Jede der unterschiedlichen Beziehungsphasen stellt gewisse Aufgaben und Anforderung an beide Partner. Sie sind nun aufgefordert, sich als Paar weiterzuentwickeln. Dieser Entwicklungsweg mit Übergängen und Phasen bietet am Ende Aussichten auf eine erfüllte Liebesbeziehung. Genau an diesen Übergängen aber scheitert häufig eine Partnerschaft oder eine Ehe.

Aktiv eine Ehe oder Beziehung retten – nicht warten

Die Paarsein befindet sich eigentlich nicht an seinem Ende. Es ist Schade, dass Paare, die mit solchen ganz natürlichen Irritationen, den Liebeszweifeln und Erschütterungen der Gefühle nicht zurechtkommen, sich keine Unterstützung holen. Nun ist eigentlich ein günstiger Zeitpunkt, um damit zu beginnen. Eine durch einen Psychologen geleitete Paarberatung oder Therapie, hat zu einem frühen Zeitpunkt gute Erfolgsaussichten. Sie bietet die Chance, mit diesen Übergängen besser zu recht zu kommen und die Beziehung bzw. die Ehe zu retten. Beide Partner können sich den Problemen stellen und gemeinsam daran arbeiten.

Länger andauernde Konflikte können sich chronifizieren. Sie wiederholen und verfestigen sich. Mit dem Beginn eines Beziehungscoachings sollte man deshalb nicht zu lange warten.

Was tun? Wenn der Partner nicht mitkommen möchte

Wenn man den Partner nicht dazu bewegen kann, mitzukommen, dann kann eine psychologische Unterstützung auch in Form von Einzelsitzungen durchführt werden. Auch für sich alleine, kann man damit viele Probleme grundlegend verbessern und die Partnerschaft bzw. Ehe positiv beeinflussen. Das sind eigentlich gute Voraussetzungen, um eine Trennung zu vermeiden, bzw. um eine Beziehung zu retten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.